Veranstaltungskalender

  • "AHA!HOLZ - Von der Fläche zum Raum" Jahresausstellung

    "AHA!HOLZ - Von der Fläche zum Raum" - so lautet der Titel der neuen Jahresausstellung der Albrecht-Mugler-Stiftung in Kooperation mit dem Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Stadt Lichtenstein/Sa. Sie vereint drei Künstler, die mit der Tradition brachen und zu außergewöhnlichen Formen fanden: Heimo Zobernig, Günther Hornig und Hans Brockhage. Öffnungszeiten des Kultur.Palais.Lichtenstein: Freitag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Samstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Sonntag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr Feiertag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

  • Kreatives Gestalten zur Weihnachtszeit

    • Sa. 26.11.2022 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
    • Zum Kräuterberg
    • Zum Kräuterberg, Dietmar Schmidl

    Kosten 25,00 € inkl. Material (außer Kerzen) Dieser Kurs kann auch in Form einer Weihnachtsfeier zu anderen Terminen gebucht werden. Hausgemachter Glühwein oder Imbiss möglich.

  • 13. Callnberger Lichtelfest an der Güterbahnhofstraße 1b

    • Sa. 26.11.2022 14:30 Uhr - 20:00 Uhr
    • Lichtensteiner Carnevals Club e. V.

    Ein Fest von Lichtensteinern für Lichtensteiner - mit weihnachtlichem Programm. ACHTUNG: Aus organisatorischen Gründen findet das Lichtelfest dieses Jahr etwas kleiner und an einem anderen Standort (Güterbahnhofstraße 1 B) statt.  

  • Letzter Öffnungstag Stadtmuseum am Altmarkt

    Schließung der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte am Altmarkt Letzte Möglichkeit zur Besichtigung am 1. Adventssonntag An dem Sonntag können Besucher wieder Fotos mit ihren Lieblingsobjekten machen, die wahlweise im Lichtensteiner Anzeiger, auf der Facebookseite des Vereins für die Geschichte der Stadt Lichtenstein e.V. und auf einer Museumstafel präsentiert werden. Anschließend beginnt die heiße Phase zur Vorbereitung des Umzugs in das Kultur.Palais an der Schlossallee. Bis zur Eröffnung des Museums im Palais wird aber noch einige Zeit vergehen. Der Altbau muss saniert, die Nutzung der Räume geplant und die Ausstellung gebaut werden. Das kostet Zeit und Geld.   Damit die Bürgerinnen und Bürger in der Zeit nicht auf Museumserlebnisse verzichten müssen, richten wir im Souterrain des Neu­baus ein Schaudepot ein: eine unsortierte Schatzkammer, die besichtigt werden kann. Im Winter 2022/2023 ziehen die Bestände aus der Dauerausstellung am Altmarkt in das Schaudepot um, das voraussichtlich im April 2023 eröffnet wird.