Museum

Museum der Stadt Lichtenstein/Sa.

Museum der Stadt Lichtenstein/Sa.
Bildergalerie
Museum der Stadt Lichtenstein/Sa.
  • Kunst & Kultur

Das Museum der Stadt Lichtenstein/Sa. am Altmarkt ist seit Dezember 2022 geschlossen. Es wird in das Kultur.Palais.Lichtenstein an der Schlossallee 2 mit einer neuen Dauerausstellung zur Stadtge­schichte einziehen.


Dauerausstellung

In der Dauerausstellung können Werke der Stadtgeschichte bis hin zum Handwerk und dem Industriestandort besichtigt werden.

Bedeutende Lichtensteiner Persönlichkeiten sind

  • Prof. Dr. Karl Max Schneider und
  • Martin Götze.

Im Museum kann man das Gedenkzimmer von Prof. Dr. Karl Max Schneider sehen. Er wurde am 13. Januar 1887 in Callnberg geboren. Er war bis zu seinem Tod 1955 als Direktor des Leipziger Zoologischen Gartens tätig. Prof. Dr. Karl Max Schneider erlangte als Tierverhaltensforscher und Löwenzüchter internationale Bedeutung.

Martin Götze, ein Bildhauer und Medailleur, stammte aus einer Handwerker­familie und wurde am 28. März 1865 in Lichtenstein/Sa. geboren. Der gelernte Weber durchlief durch Vermittlung seines Bruders Otto in Leipzig eine vierjährige Lehre bei einem Holzbildhauer. Nach die­ser Ausbildung studierte er an der Kunsthochschule in Leipzig. Der Künstler stellte Entwürfe zu Grabmalplastiken, Denkmälern und eine Vielzahl von Medaillen aus. Martin Götze starb am 5. Dezember 1928 in Berlin. 


Sonderausstellungen

Sonderausstellungen und Spezialthemen über die Industriegeschichte in Lichtenstein/Sa.: 

  • Herstellung von Chenille (Garn)
  • Schneidemaschine
  • Handwebstuhl
  • Mustersammlung von der Weberei Paul Zierold, später Teil des Möbelstoff- und Plüschwerkes Hohenstein-Ernstthal

Rückblick auf den 94. Museumskaffeeklatsch

Am 20. November fand der 94. Museumskaffeeklatsch im Kultur.Palais.Lichtenstein statt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die sich aktiv an der Veranstaltung beteiligten: Manfred Geyer vom Geschichtsverein machte die Zuhörer mit Lucie von Schönburg-Waldenburg vertraut. Stefan Gersitz erzählte über die Zeit als Wohnhaus, in dem er seit den 1950er Jahren bis zur Sanierung für die Landesgartenschau lebte. Die Architektin Marita Rother erinnerte an den Umbau des Palais zum Daetz-Centrum. Bürgermeister Jochen Fankhänel entwarf Zukunftsideen. Um die Versorgung mit Kaffee und Kuchen kümmerten sich Mitglieder vom Geschichtsverein: Gudrun Scherübl, Kathrin Püschmann und Christine Protz. Musikalisch brachte sich David Ludwig von der Kreismusikschule ein. Er spielte mit der Schülerin Merle Friedemann.

Manfred Geyer machte die Zuhörer mit Lucie von Schönburg-Waldenburg vertrautMitglieder vom Geschichtsverein kümmerten sich um Kaffee und Kuchen

Öffnungszeiten

Das Museum der Stadt Lichtenstein/Sa. am Altmarkt ist seit Dezember 2022 geschlossen.

Kontaktdaten

Museum der Stadt Lichtenstein/Sa.

Ansprechpartner

Anne-Sophie Berner

Telefon: 037204 941399
E-Mail schreiben

Adresse

Schlossallee 2
09350 Lichtenstein/Sa.
Anfahrt planen